RopE: Ressourcen-orientierte päditrische Ergotherapie

Das RopE Manual unterstützt Ärzte, Ergotherapeuten und Erzieher bei der Entwicklung eines tragfähigen Handlungskonzepts zur Förderung entwicklungsauffälliger Kinder. 

Die Anwendung des RopE-Konzeptes steigert die Effektivität der Ergotherapie durch verbesserte Kommunikation zwischen Eltern, Arzt und Ergotherapeut. Es erleichtert den Umgang mit Ergotherapieanfragen aus Kindertagesstätten und Grundschulen und die Beurteilung der Effektivität einer Therapie.

  • Die zielorientierte Ergotherapie wird durch die konstruktive Kooperation von Arzt und Ergotherapeut zu einem wirkungsvollen Heilmittel. 
  • Die Definition konkreter, überprüfbarer und realistischer Therapieziele verbindet ärztliche und ergotherapeutische Perspektiven. 
  • Die Kombination entwicklungsphysiologischer und lernpsychologischer Methoden mit zielorientierter Elternberatung ermöglicht dem Kind nachhaltige Entwicklungsfortschritte
  • Die  ressourcenorientierte Integration der Familie in den Therapieprozess ermöglicht effektive Therapie und dauerhaften Therapieerfolg

Mit RopE können alle therapiebedürftigen Kinder trotz begrenzter Ressourcen eine effektive Ergotherapie erhalten. Wenn alle Akteure an einem Strang ziehen, kann das Kind mit seiner eigenen Aktivität den Schatz seiner Entwicklungsmöglichkeiten heben.

RopE - Alle ziehen an einem Strang. Zeichnung: Raimund Ruhnau
RopE - Alle ziehen an einem Strang. Zeichnung: Raimund Ruhnau

NEU in der  7., überarbeiteten und erweiterten Auflage des RopE-Manuals (2015):

  • Konzepte für Heilmittelanfragen aus KiTas und Grundschulen (neu: nur noch EIN Arzttermin nach Testung notwendig)
  • Vorlagen für optimierte Kommunikation mit Erziehern und Therapeuten. 
  • Alltagsbeeinträchtigung und Leidensdruck erkennen, 
  • Fördermöglichkeiten für nicht therapiebedürftige Kinder,
  • ALF-Regel als Richtlinine für Therapieindikation ohne Testung (besonders für Kollegen, die zur Zeit noch nicht über die Möglichkeit einer Testung verfügen und kein SPZ in erreichbarer Nähe oder mit monatelangen Wartezeiten haben),
  • in den Praxismaterialien Verweise auf die FamilienErgo-Seite Braucht mein Kind Ergotherapie?, auf der den Eltern das umfangreiche Procedere bis zur Heilmittelverordnung erläutert wird,
  • Kontrolle der Therapieeffizienz /-Effektivität...

... und alles abgestimmt auf das IVAN-Papier mit Praxismaterialien auf CD-ROM zum Ausdrucken.